Naturpark Marjal Pego-Oliva zurück zu

Das Sumpfgebiet Marjal Pego-Oliva liegt zwischen den Provinzen Valencia und Alicante. Es erstreckt sich auf einer Fläche von 1.290 Hektar. Das Gebiet wurde 1994 zum Naturpark erklärt. Es ist eine der artenreichsten Regionen des Mittelmeerraums und wahrscheinlich das besterhaltene Feuchtgebiet an der spanischen Mittelmeerküste. Das aus einer ehemaligen Salzwasserlagune entstandene Sumpfgebiet wird hufeisenförmig von den Bergketten der Sierra Mostalla, Migdia und Segaria umgeben. Gespeist wird es von den Bächen Fluß Bullent und Fluß Vedat im Norden sowie Fluß Racons oder Molinell im Süden sowie den Grundwasserreserven von Mostalla und Segària. Ein Netz aus alten Bewässerungsgräben und Kanälen durchzieht das Marjal und profitiert von den unterirdischen Gewässern, die als ullals genannte Quellen aus dem Boden treten.

Hervorzuheben ist die Harmonie von traditionellem Reisanbau und dem Respekt vor der Umwelt. So wurde das Überleben einer Vielzahl von Pflanzen und Tieren von großem biologischen Interesse ermöglicht. Angesichts seiner Artenvielfalt wurde das Sumpfgebiet zudem im Ramsar-Abkommen zum weltweiten Schutz von Feuchtgebieten (1971) aufgenommen, zum Sondervogelschutzgebiet (ZEPA) erklärt und ist dem von der EWG eingerichteten Netz Natura 2000 angeschlossen.

Foto: Ajuntament d´Oliva

Organisierte Aktivitäten

TOURIST INFO PEGO I LES VALLS

78 San Rafael Strasse

03780 Pego (Alicante)

Tel: 96 640 08 43

E-mail: pegoilesvalls@touristinfo.net

Web: www.pegoilesvalls.es

INFORMATIONSZENTRUM DES NATURPARKS

Tel: 96 646 71 55 / 679 19 52 27

E-mail: parque_pegooliva@gva.es

Web: Parque Natural del Marjal de Pego-Oliva